Wellnessheaven Award
Purmontes Private Luxury Chalet im RELAX Guide
Home > Verschiedenes > Aktuelles > Immunsystem stärken

Gut fürs Immunsystem

21.05.2020

Warum pflanzliche Antibiotika helfen

Es muss nicht immer die Chemiekeule sein, um seine Abwehrkräfte zu stärken. Wir verraten Ihnen pflanzliche Alternativen.

Eine Reise nach Südtirol last minute? Das bleibt im Moment leider ein Traum, denn die Gesundheit geht vor. Ihr Wohlbefinden liegt uns seit jeher am Herzen und deshalb haben wir für Sie ein paar Tipps, wie Sie in dieser herausfordernden Zeit Ihr Immunsystem stäken können. Die Natur hält zahlreiche Kräuter und Pflanzen bereit, die durch ihre Scharfstoffe, ätherischen Öle, Gerb- oder Bitterstoffe unsere Abwehrkräfte stimulieren. Sie werden daher von Experten auch „pflanzliche Antibiotika“ genannt. Vor allem Scharfstoffe wie Lauch- oder Senföle können Viren und Bakterien den Garaus machen. Scharfstoffe sollten entweder frisch oder als Ansatz eingenommen werden. Zu den Naturprodukten, die man meist zu Hause hat, zählen ebenso die Zwiebel, der Meerrettich, die Gartenkresse und der Knoblauch. Auch Thymian wirkt antiviral und entzündungshemmend. Besonders dem Thymiantee oder -honig werden eine Heilwirkung zugeschrieben. Auch viele Wildkräuter, die nun wachsen, können aufgrund ihrer enthaltenen Bitterstoffe vorbeugend eingenommen werden, am besten frisch als Salat oder Smoothie. Bleiben Sie gesund!

ID: 4082
Seite: 468
Quelle: Typo3 (Contentcluster

Aktuelles

ID: 3727
Seite: 178
Quelle: Typo3
ID: 3730
Seite: 178
Quelle: Typo3