Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

Kloster Neustift

1142 vom seligen Bischof Hartmann als Augustiner-Chorherrenstift gegründet, wurde es durch seine Klosterschule zu einem der Hauptzentren der Bildung und der Kunst.
 
Kloster Neustift
 
 
Die Klosteranlage ist eine der größten Tirols, die romanische Stiftskirche wurde 1742 barockisiert, einmalig ist der Rundbau der Engelsburg, ehemals Hospiz und Verteidigungsanlage. Im gotischen Kreuzgang finden wir wertvolle Fresken, während im Innenhof auf dem Brunnen die Weltwunder dargestellt sind, das 8. Weltwunder sollte Neustift sein. Von einmaliger Schönheit ist die Bibliothek im Rokokostil, in der Pinakothek finden sich mittelalterliche Bilder hervorragender Meister: Michael und Friedrich Pacher, Marx Reichlich. Die Türkenmauer stammt aus bewegten Zeiten. Mühle, Wasserbauten und Weinkeller weisen hingegen auf die wirtschaftliche Bedeutung des Stiftes hin. Nördlichstes Weinbaugebiet in Südtirol mit den bekannten Weißweinen Sylvaner, Müller Thurner und Kerner.



 
 Zurück zur Liste